ARCHICAD Forum
https://forum.graphisoft.de/

Auswertungen
https://forum.graphisoft.de/viewtopic.php?f=25&t=25511
Seite 1 von 1

Autor:  hmooslechner [ 14. Jun 2018, 07:43 ]
Betreff des Beitrags:  Auswertungen

In diesem Bereich bin ich nicht besonder fit - alles was Listen betrifft bin ich ein "Nackerbatzerl".

Allerdings kenne ich einige Vorgehensweisen, die diese Arbeit erleichtern - wenn es um einzel-Analysen geht:


Ich beginne mit der Raumflächenliste - die idealerweise nachvollziehbar sein muss, wenn es um Parifizierungen geht - also um Flächenzuweisungen für Besitz-Aufteilungen:

https://youtu.be/nyZr-gmMRc4

Autor:  hmooslechner [ 14. Jun 2018, 08:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

Wenn man sich Einzelbauteile herauskopiert, kann man diese in ein Morph umwandeln - Einzelteile vereinen und dann mit einem allgemeinen Etikett die Volumina herausfinden usw..

https://youtu.be/bwcVcDEuSrM

Autor:  Torsten Brzezicki [ 29. Jun 2018, 06:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

hmooslechner hat geschrieben:
Wenn man sich Einzelbauteile herauskopiert, kann man diese in ein Morph umwandeln - Einzelteile vereinen und dann mit einem allgemeinen Etikett die Volumina herausfinden usw..

https://youtu.be/bwcVcDEuSrM


Warum so kompliziert? Warum verwendest Du nicht die Bestandteillisten?

Beste Grüße
Torsten

Autor:  hmooslechner [ 30. Jun 2018, 05:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

Weil die Listen nicht besonders gut "nachvollziehbar" sind. Man kann deren Funktion nur testen und danach darauf vertrauen. Was aber sehr oft benötigt werden würde - der Rechenweg - Welches Ergebnis kommt genau wovon - usw.

Die Listen sind ein Anfang - aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Zu den Listen sollten auch noch Zeichnungen geliefert werden können - mit Aufteilungen und Bemassungen - ähnlich wie beim Raumflächennachweis.

Nochmals das Zauberwort: "Nachvollziehbarkeit" - lückenlos!

Autor:  Torsten Brzezicki [ 30. Jun 2018, 20:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

hmooslechner hat geschrieben:
....Die Listen sind ein Anfang - aber noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

Zu den Listen sollten auch noch Zeichnungen geliefert werden können - mit Aufteilungen und Bemassungen - ähnlich wie beim Raumflächennachweis.

Nochmals das Zauberwort: "Nachvollziehbarkeit" - lückenlos!


Das musst (musst nicht, wäre aber nett :) Du mir mal genauer erklären. Willst Du die komplette Massenermittlung mit AC machen und dann handisch in das jeweilige AVA
Programm übertragen? Und wofür die Zeichnungen zu den Listen (Massen)? Was hast Du vor?

Schon mal die Datenübergabe/Export per ifc in ein AVA Programm gemacht.
Da hast Du die Nachvollziehbarkeit zu jedem Bauteil+ Workflow !
Mit AC 22 wird dass sogar noch besser funktionieren.....Thema „Mehrschichtige Bauteile“

Man sollte nicht vergessen dass AC eine CAD Anwendung ist :)

Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.
Beste Grüße

Autor:  VolkerR [ 2. Jul 2018, 09:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

nun, ich würde mir gerne sämtliche Massen im Archicad (nachvollziehbar, wenn möglich) anzeigen lassen wollen, ohne das Projekt zuvor immer ins AVA übergeben zu müssen.

Die vorh. Ausgabelisten sind hier (nach ausgiebiger Prüfung) nicht wirklich gut zu gebrauchen.

Es gibt CAD-Programme (für 1/3 Euronen im Bezug auf AC) wo ich im Programm über Formeln etc. eigene Massenansätze erstellen kann....

Autor:  hmooslechner [ 7. Jul 2018, 13:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

Grundsätzlich sollte das Programm im Arbeitsfluss des Architekten / Planers eine Arbeits-Erleichterung bedeuten - alles was "Fließband-Tätigkeiten" betrifft.

Wenn ich die Massen als Volumina in andere Programme übergeben kann - zB. in AVA-Programme, dann reicht das einfach nicht, denn mein Gegenüber in den Leistungs und Peisverhandlungen muss mir das nicht glauben, was mein Programm liefert.

Wenn eine anbietende Firma im Leer-Leistungsverzeichnis des Architekten Massen-Diskrepanzen zu den später abzurechnenden Leistungen herausfindet, wird dem System der Preis-Spekulation schon in der Angebots-Phase Tür und Tor geöffnet. Das muss unbedingt verhindert werden.

Im österreichischen Auer-Programm (AVA) ist sogar eine Programmfunktion enthalten, die das "Preis-Rütteln" erleichtert - Also wenn ich eine Leistungsposition finde, wo ich weiß, dass schlußendlich viel mehr Masse abgerechnet wird, werde ich bei dieser Position meinen Angebotspreis erhöhen und im Gegenzug andere Positionen, wo zu viel Massen enthalten sind mir niedrigeren Preisen anbieten, aber so, dass im Gesamtpreis des Angebotes kein Unterschied ablesbar ist. Das kann das Auer-Programm..


Wenn ich sowas weiß, dann brauch ich nur noch die Massen eines Projektes richtig zu berechnen und schon ist diese Art der Spekulation verhindert. (Gibt noch andere..)

Dazu ist es allerdings zwingend nötig, jede Masse jeder Position nachweisen zu können, denn spätestens bei der Abrechnung sitzt der Architekt mit dem Ausführenden zusammen und geht die Abrechnung Punkt für Punkt durch. Bei sowas wird bei uns JEDE Zahl und JEDES Maß kontrolliert und die Rechnung eben gewissermaßen gemeinsam hergestellt und danach dem Bauherrn zur Bezahlung übermittelt.

Nicht sehr oft aber manchmal doch - prüft auch der Bauherr nochmals nach. Wenn alles Nachvollziehbar berechnet wurde, kann keinerlei Streiterei herauskommen. So sollte es sein.

Deshalb sollte es schon in Archicad möglich sein, komplett auch rechnerisch nachprüfbare Massen-Ermittlungen zu erhalten. Meiner Meinung nach reichen die Listen mit den Summen der Massen einfach nicht aus. Da muss man sich nochmals hinsetzten und alles durchrechnen - dies sollte nicht nötig sein, sondern vom CAD-Programm abgefangen werden.

Autor:  Holger Kreienbrink [ 11. Jul 2018, 10:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Auswertungen

https://bechmann-software.de/archicad/

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/
phpBB Appliance - Powered by TurnKey Linux